Unser Service – Das SULP-Prüfbuch

für die Staub- und Schweissrauchabsaugung

All unsere Wartungen werden gemäß den aktuellen Kriterien der Arbeitsgruppe Schweißrauchabsaugung des VDMA durchgeführt. Mit diesem einheitlichen Prüfbuch möchten wir die Qualität und fachgerechte Durchführung unserer Wartungen unter Berücksichtigung aller gesetzlicher Anforderungen sicherstellen.

Eine wirksame Absaugung von Schadstoffen kann langfristig nur sichergestellt werden, wenn die Absaugsysteme einer regelmäßigen Prüfung unterworfen werden. Der Gesetzgeber schreibt eine jährliche Prüfung durch einen Sachkundigen vor.

Die Dokumentation erfolgt per Prüfbuch, damit der Schutz der Beschäftigten während der Arbeit gewährleistet ist.

Die Prüfung untergliedert sich wie folgt:

  • Filterbeschreibung
  • Veränderungsfeststellungen
  • Prüfung der einzelnen Anlagenkomponenten
  • Dokumentation

Die gesetzlichen Grundlagen sind in der Arbeitsstättenverordnung ArbStättV niedergeschrieben.

Die Unfallverhütungsvorschriften A1 VGB der Berufsgenossenschaften fordern ebenfalls eine jährliche Prüfung der Einrichtungen.

Die BGR 121 Arbeitsplatzlüftung schreibt eine Prüfung in regelmäßigen Zeitabständen sowie nach Anlagenveränderung vor.

Die TRGS 560 Luftrückgewinnung beim Umgang mit krebserzeugenden Gefahrstoffen fordert eine tägliche Inspektion, monatliche Wartung und jährliche Hauptuntersuchung von Absaug- bzw. Abscheideanlagen.

Sachkundige werden nach BGR 121 klar definiert. Sie müssen aufgrund fachlicher Kompetenz, Erfahrung und Kenntisse der technischen Vorschriften (DIN, VDE, internationale Richtlinien etc.) in der Lage sein, den arbeitssicheren Zustand von Filtersystemen zu beurteilen und die Wartungsarbeiten vorschriftsmäßig durchführen können.

Die ordnungsgemäße Führung des Prüfbuchs soll dazu beitragen, die gesetzlichen Vorschriften einzuhalten.

Start typing and press Enter to search